FFFF

Philosophie unserer Einrichtung

Wie sehen unsere Kita als einen Ort der menschlichen Wärme, des Vertrauens und der Geborgenheit.

Es ist uns wichtig, dass sich Kinder und Eltern angenommen und wohl fühlen. So können Kinder ihre Persönlichkeit besser entfalten.

Wir legen Wert darauf, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Kinder, Eltern und ErzieherInnen als Partner verstehen, die offen füreinander und bereit sind voneinander zu lernen.

Unser Fachwissen, unsere Berufs- und Lebenserfahrung setzen wir ein, um den Kindern die allerbeste Begleitung, Unterstützung und Förderung ihrer Entwicklung zukommen zu lassen.

Ihr Kind ….

  • wird so angenommen, wie es ist und von uns ein Stück seines Lebensweges begleitet und unterstützt…
  • erlebt hier Gemeinschaft und Miteinander in einer Gruppe ganz unterschiedlicher Kinder, auch in Zusammenkunft zweier altershomogener Gruppen (Schulkinder- und U-3-Gruppe)…
  • kann sich bei uns aus der Familie heraus in ein anderes kleines Umfeld begeben….
  • erhält bei uns (besondere) Förderung, so, wie sie benötigt wird…
  •  kann bei uns mit allen Sinnen seine Umwelt entdecken und hierdurch lernen, besonders auch durch die Bewegung und das Spiel auf unserem großräumigen Draußengelände…
  • kann das Geschehen in der Kita mitplanen und mitgestalten
  • erfährt mit uns ein lebendiges Glaubensbild…

EINE GESCHICHTE ZUM NACHDENKEN: 

WANN IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT UM DAS SPIEL ZU UNTERBRECHEN?

Bevor
Olaf Grünholm
die Brücke über den
hellgrünen, reißenden
Fluß Tra-Um
vollenden konnte,
wurde er verschleppt.
 
Als er nach langer Zeit
zu seiner Arbeit
zurückkehrte, hatte
er das Geheimnis
vergessen;
die Brücke wird
nie zu Ende gebaut.
 
Olaf ist drei Jahre alt.
Man hat ihn von seinen Bausteinen
zum Essen geholt.
 
Es stehen viele halbfertige Brücken
am hellgrünen, reißenden
Fluß Tra-Um.       (J. Reding)